Die offizielle Homepage der 1. FCK Basketball Abteilung
Ein wichtiger Sieg zum Jahresende
1. FC Kaiserslautern Basketball Herren I Regionalliga Südwest 1. FCK - Bensheim

Ein wichtiger Sieg zum Jahresende

In der Regionalliga Südwest gab es am Mittwoch noch ein Nachholspiel gegen den VfL Bensheim. Diese Partie wurde vor ein paar Wochen wegen einem Coronafall bei den Bensheimern abgesagt. Die Zeichen standen, nach den letzten Spielen und Ergebnissen, gut für das Team von Head Coach Mario Coursey.

Pünktlich 20 Uhr begann die Partie und es war ein Abtasten auf beiden Seiten. Eine Menge Ballverluste sowie schlechte Würfe, prägten das erste Viertel, das dann aber mit 20:12 für die FCK’ler abgeschlossen wurde.

Im zweiten Viertel änderte sich an der Spielweise nicht viel. Unsicherheiten bei den Abschlüssen, unnötige Ballverluste und kaum gelungene Angriffe. Der FCK blieb zwar mit 46:35 in Führung aber Bensheim kämpfte um jede Möglichkeit den Anschluss zu halten. Überhaupt der Bensheimer Spieler, Philip Jonathan Jenkins, war einer der Antreiber im Spiel des VfL. Am Ende standen bei ihm 24 Punkte auf der Liste.

Wahrscheinlich die richtige Ansprache in der Halbzeitpause durch Coursey war der Grund für eine Leistungssteigerung ab dem dritten Viertel. Das Team drehte richtig auf und erzielte reihenweise Punkte. Bensheim hatte in dieser Phase nichts dagegen zu setzen und somit schloss der FCK das Viertel mit einem komfortablen Punktestand 72:51 ab. Nun kam dann auch die Sicherheit beim Ballbesitz und auch bei den Würfen wieder zurück.

Der angestrebte Heimsieg war dann auch in der letzten Spielphase nicht gefährdet. Die Roten Teufel konnten es entspannt angehen und hielten die Mannschaft aus Bensheim sicher auf Distanz. Am Ende war der Sieg mit 84:62 verdient. Herausragende Spieler waren wieder Joe Feraci und Victor Onwudiwe die fast die Hälfte der Punkte auf sich verbuchen konnten, ebenso zeigte Mathias Groh eine ausgezeichnete Abwehrleistung.

Das neue Jahr kann kommen und diese geschlossene Teamleistung der Betzenberger läßt auf weitere Siege hoffen.

Es spielten:
Victor Onwudiwe 20 P., Joseph Feraci 18 P., Mathias Groh 14 P., Kevin Croom 10 P., Daniele Minguillon 7 P., Aaron Ellis 6 P., Maximilian Herzog 6 P., Manuel De Sousa 3 P. und Keenan Garner

Menü schließen
error: Content is protected !!