Die offizielle Homepage der 1. FCK Basketball Abteilung

Revanche gegen Maxdorf geglückt!

Am vorletzten Spieltag empfingen die Damen den Gegner aus Maxdorf. Dieses Spiel musste unbedingt gewonnen werden, wenn man weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz bleiben wollte. Ausserdem stand eine Revanche der FCK-Mädels für die bislang einzige Niederlage in der laufenden Saison an.

In einem hart bzw. sehr hart umkämpften Spiel konnten sich die FCK-Mädels am Ende knapp mit 70:66 durchsetzen. Die Zuschauer bekamen ein denkbar spannendes Spiel zu sehen, bei dem sich unsere Damen im ersten Viertel eine 16:9 Führung erspielten. Durch zahlreiche Fehlpässe auf beiden Seiten verlor das Spiel etwas an Niveau Der FCK kam aus dem Rhythmus und gab das zweite Viertel mit 15:24 ab.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. Die Aggressivität in der Defense wurde deutlich stärker, jeder Ball wurde stark umkämpft, so dass es am Ende des dritten Viertel 48:48 stand.

In der Mitte dieses Viertels mussten die FCK-Spielerinnen einen herben Verlust hinnehmen, als sich Gabi Chnapkova am Knie verletzte. Nach dem Schreck fing sich das Team und konnte durch einen beherzten Kampf das letzte Viertel mit 4 Punkten für sich entscheiden. ENDSTAND 70:66

„Durch diesen wichtigen Sieg bleiben wir weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz und haben nun die Chance aus eigener Kraft am 16.03.19 im Heimspiel gegen Trier die Meisterschaft, und dadurch den Aufstieg in die Regionalliga, klar zu machen. Maxdorf hat uns heute viel abverlangt‘ ich bin sehr stolz auf meine Spielerinnen. Trotz aller Freude trifft uns Gabis Verletzung sehr, jetzt müssen wir hoffen, dass die Verletzung nicht zu schlimm ist, denn ein Ausfall im Topspiel würde uns sehr weh tun“ analysierte Trainerin Frauke Woll.

Es spielten: Knerr 20 Punkte, Volk 14, Vatter 12, Woll 10, Walter 9, Herzog 2, Rasch 2, Henley 1, Chnapkova.

Menü schließen