Die offizielle Homepage der 1. FCK Basketball Abteilung

Licht und Schatten in Bad Homburg

Dass es in Bad Homburg schwer werden würde Punkte zu klauen, war uns von Anfang an klar. Bad Homburg II hatte wieder einige Spielerinnen auf dem Parkett, die auch in der zweiten Liga spielen.
Die FCK-Damen, die nach dem Abgang zweier Spielerinnen, bis zum Ende der Saison mit einem kleinen Kader zurecht kommen müssen, mussten kurz vor dem Spiel gegen Bad Homburg eine weitere Hiobsbotschaft verkraften, Centerspielerin Angjela Davitkova verletzte sich im Abschluss-training schwer am Knie und wird die gesamte Saison wegen eines Kreuzbandrisses nicht mehr zur Verfügung stehen.
In Bad Homburg wurden die FCK-Damen dann im ersten Viertel erst mal überrannt. Fast ohne Gegenwehr und völlig überfordert vom Druck des Gegners endete das erste Viertel 25:6. Das zweite Viertel wurde dann genutzt, um erstmal im Spiel anzukommen, aber auch da gelang selbst noch nicht so viel, wenigstens die Defense funktionierte langsam. Erst ab Halbzeit zwei ging dann endlich der ersehnte Ruck durchs Team. Endlich konnte man das Spiel offen gestalten und der FCK besann sich seiner Qualität und kam bis auf 10 Punkte heran. Leider fiel Hannah Krull dann noch im dritten Viertel wegen einer Oberschenkelverletzung aus, aber auch das kompensierte das Team ganz gut.
Am Ende verloren wir mit 70:52. Fazit: Der 25 Punkterückstand nach Halbzeit eins konnte verringert werden, sowohl das dritte, als auch das vierte Viertel konnten wir gewinnen, natürlich reicht hier eine gute Halbzeit nicht aus, um den Tabellendritten hier Punkte zu klauen.
Nach dem Ende der Hinrunde stehen wir ganz knapp auf einem Nicht-abstiegsplatz, punktgleich mit Darmstadt.
Die Rückrunde beginnt schon nächste Woche in Dreieichenhain. Im letzten Spiel vor der Winterpause wollen wir unbedingt über vier Viertel eine solide Leistung zeigen und dann gelingt uns vielleicht auch wie im Hinspiel, ein Sieg gegen Dreieichenhain.

Menü schließen