Die offizielle Homepage der 1. FCK Basketball Abteilung

Wichtige Punkte für den Klassenerhalt

Die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern sichern sich am vergangenen Samstag wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Mit 84:79 (21:18, 24:22, 16:32, 23:7) gewinnen die roten Teufel ein spannendes Heimspiel gegen die Merlins aus Crailsheim.

„Wir waren heute sehr organisiert und diszipliniert. Nur im dritten Viertel haben wir etwas den Faden verloren. Dafür konnten wir am Ende wieder die Zügel übernehmen und das Spiel für uns entscheiden“, fasst FCK Trainer Mario Coursey die Partie zusammen. Der Trainer zeigte sich über weite Strecken zufrieden mit seiner Mannschaft. Die roten Teufel verstanden es im ersten Durchgang die Gäste in Schach zu halten. Mit einer guten Raumaufteilung im Angriff, zusammen mit viel Ballbewegung, gelang es den FCK Basketballern offene Würfe herauszuspielen. In der Verteidigung stellte sich vor allem Kevin Croom in den Dienst der Mannschaft. Der Guard überzeugte mit viel Einsatz und übte hohen Druck auf den Aufbauspieler der Merlins aus.

Ein schwache Phase im dritten Viertel gab den Gästen aus Crailsheim deutlichen Aufwind. „Hier haben wir unsere Struktur und dadurch die Kontrolle über das Spiel verloren“, analysiert Coursey. Der FCK geriet zeitweise sogar mit zwölf Punkten ins Hintertreffen. Im letzten Spielabschnitt gelang es den Pfälzern das Heft wieder in die Hand zu nehmen. Mit einer spannenden Aufholjagd und aufregenden Schlussminuten behielten die roten Teufel am Ende verdient die Oberhand und sammelten so wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Neben den Dauerbrennern Reams (30 Punkte) und Hosszu (19 Punkte), meldete sich dabei auch Thomas Erb (15 Punkte) nach beruflichen Verpflichtungen und überstandener Krankheit mit einer guten Leistung zurück. „Nach so vielen Niederlagen war es endlich mal wieder Zeit mit einem Erfolgserlebnis vom Platz zu gehen. Besonders unsere Leistung im letzten Viertel macht Lust auf mehr!“, schließt der FCK Trainer das Interview.

Am nächsten Samstag reisen die FCK Basketballer nach Gießen zum direkten Ligakonkurrenten. Ein Sieg gäbe beiden Teams eine gute Ausgangsposition für den weiteren Saisonverlauf.

So spielten Sie: Reams (30), Hosszu (19), Erb (15), Croom (10), Ellis (3), Weihmann (3), Leis (2), De Sousa (2), Middleton, Unterberg.

Menü schließen