Die offizielle Homepage der 1. FCK Basketball Abteilung

Es wird immer enger in der unteren Tabellenregion

Die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern verlieren bei den Gießen Pointers mit 80:70 (7:23, 26:14, 21:18, 26:15). Damit rücken die roten Teufel in der Tabelle hinter die Hessen auf den zwölften Rang.

Ein Traumstart des FCK im ersten Viertel der Regionalligapartie ließ die mitgereisten FCK-Fans auf einen entspannten Abend hoffen. Das erste Viertel sollte jedoch der einzige Spielabschnitt bleiben, den die Pfälzer für sich entscheiden konnten. Obwohl die roten Teufel über Strecken wieder die Kontrolle über das Spiel erreichten, arbeiteten sich die Pointers Minute für Minute wieder heran. Als im letzten Viertel der Vorsprung der Lautrer aufgebraucht war und die Führung zu Gunsten der Gießener wechselte, fehlte den FCK-Spielern die Kraft, um das Ruder erneut herum zu reißen. „Wir konnten seit der Winterpause nur beim letzten Heimspiel auf den vollen Kader zurück greifen. Krankheiten und andere Verpflichtungen der Spieler lassen unsere Rotation ziemlich schrumpfen. Ich hoffe, dass wir wieder etwas mehr Routine rein bekommen und so mehr Spiele gewinnen können“, erwartet FCK Trainer Mario Coursey beim nächsten Heimspiel mehr Optionen zum taktischen Wechsel.

Zu Gast in der Barbarossahalle sind die SV03 Tigers aus Tübingen. Mit den Tigers begegnet den Pfälzern ein weiteres Team aus dem Tabellenkeller. „Diese Spiele müssen wir gewinnen, wenn wir weiter in der Liga bleiben wollen! Nicht nur deshalb sind wir hochmotiviert am Samstag ein gutes Spiel zu zeigen.“, sagt Kevin Croom. Der FCK-Guard zeigte mit 26 Punkten am Wochenende eine gute Offensivleistung. Eine Niederlage im anstehenden Heimspiel brächte die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern in starke Bedrängnis. Sogar der letzte Tabellenplatz wäre möglich. Die roten Teufel stehen daher mit dem Rücken zur Wand und müssen am Samstag in eigener Halle unbedingt wieder Punkte einfahren.

Die Partie starten am Samstag, den 15.02.20 um 16:30 Uhr in der Barbarossahalle Kaiserslautern. Fan-Unterstützung ist bei den spannenden „Betze“-Heimspielen sehr willkommen. Im Anschluss kämpfen ebenfalls die FCK-Damen in der Regionalliga um Punkte. Ab 20:00 Uhr empfangen sie die SG Weiterstadt.

So spielten Sie: Croom (26), Hosszu (19), Reams (11 Pkt./17 Rebs.), Ellis (6 Pkt./10 Rebs.), Herzog (4), Weihmann (3), De Sousa (1), Middleton.

Menü schließen