Die offizielle Homepage der 1. FCK Basketball Abteilung
1. FCK Basketballer unterstützen Frauenhaus

1. FCK Basketballer unterstützen Frauenhaus

Lange wird ja schon gegen Corona sowie auch mit unzähligen Hygienemaßnahmen gegen die Verbreitung gekämpft. Einer der Maßnahmen ist das Tragen einer Maske in unterschiedlichen Situationen. Neben der schon angebotenen Hilfe bei Einkäufen kam der sportlichen Leiterin, Kerstin Coursey, die Idee, mit einigen Helfer*innenMund- und Nasenmasken mit dem FCK Basketball Logo für die Spieler / Trainer und Mitglieder zu produzieren.

Nun setzte sich Kerstin Coursey an die Nähmaschine und versuchte sich an der ersten Maske. “Das war ja nicht so schwer,” sagte sie und nun begann die Produktion mit den Helfern im Hause Coursey. Die Masken wurden zum Selbstkostenpreis zzgl. einem kleinen Aufschlag an die Interessenten verkauft. Was tun mit dem Geld?

Nach einer kurzen Beratung entschieden sich die Maskennäher den Erlös dem Frauenhaus in Kaiserslautern zu spenden.

Letzte Woche kam es dann zur Spendenübergabe von 250€ an die Frauenzuflucht Kaiserslautern. Die beiden Sozialarbeiterinnen, Frau Melanie Scheidt und Frau Anna Raab, nahmen von Kerstin Coursey die Spende dankend entgegen.

Die Frauenzuflucht Kaiserslautern besteht seit 1981 und wird von einem gemeinnützigen Trägerverein betrieben, in dem sich weibliche und männliche Mitglieder engagieren.

Seit dieser Zeit konnte vielen betroffenen Frauen zu einer neuen Perspektive verholfen werden. Für einen Jahresmitgliedsbeitrag von € 16,- kann jeder helfen, die weitere Arbeit des Vereines zu sichern. Wenn auch Sie den Verein mit einer Mitgliedschaft unterstützen wollen, melden Sie sich gerne an die Frauenzuflucht Kaiserslautern e.V.

Postfach 1674
67605 Kaiserslautern

Tel.: 0631 – 17 000
Fax: 0631/31090211
Email: frauenzuflucht-kl@gmx.de

Was sind die Kernpunkte des Hauses:
Schutz und Sicherheit
Die Frauenzuflucht steht Frauen mit oder ohne Kinder – bei akuter oder drohender körperlicher und / oder seelischer Misshandlung offen.
Die Kontaktaufnahme muss telefonisch erfolgen.
Eine Aufnahme ist jederzeit möglich.
Die Unterbringung geschieht schnell und unbürokratisch.
Die Anschrift der Zufluchtstätte ist anonym.
Es wird keine Auskunft darüber erteilt, welche Frauen sich dort aufhalten.
Unser Büro ist von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 16.00 Uhr von hauptamtlichen Mitarbeiterinnen besetzt.
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen übernehmen die Betreuung außerhalb dieser Kernarbeitszeiten.
Bitte bringen Sie alle wichtigen persönliche Papiere zur Aufnahme mit.
Leider ist unser Haus nicht barrierefrei.
Englisch- und russischsprachige Mitarbeiterinnen unterstützen unser Team.
Nachbetreuung
Nach Auszug aus dem Frauenhaus wird eine umfassende, individuelle weitergehende Betreuung angeboten

Menü schließen