Du betrachtest gerade Hart erkämpfter 1. Platz der U18 m

Hart erkämpfter 1. Platz der U18 m

Am vergangenen Sonntag spielten die U18 Jungs, von Coach Mario Coursey, um die Rheinhessen-Pfalz Meisterschaft. Dank ihres tollen Kampfgeistes im letzten Spiel gegen ASC Theresianum Mainz, konnten sie auch die dritte Partie des Tages für sich entscheiden und qualifizierten sich somit als Erstplatzierter für die Rheinland-Pfalz Meisterschaft und sicherten sich damit auch das Heimrecht, die am 12.02.2023 in der Barbarossahalle stattfinden wird.

Das erste Spiel bestritten die roten Teufel gegen TSG Maxdorf. Das war auch die Premiere für den erst 13 jährigen Angelos Papachristou, der sich mit sechs Punkten und acht Rebounds behaupten konnte. Topscorer der Partie war Al Hassan Ceesay mit 16 Punkten und starken 12 Rebounds.
Es war ein sehr schnelles Spiel und am Ende hieß es 61:34 für den 1. FCK.

Ceesay 16, Lahr 15, Dykes 9, Papachristou 6, Öztürk 5, Auchter 4, Schuba, Pfaffmann und Azubuike je 2

Im zweiten Spiel ging es für die FCKler gegen das Team aus Nieder-Olm. Auch hier dominierten die Jungs um Mario Coursey und entschieden die Partie mit 80:24 souverän für sich. Jayden Dykes drehte bei diesem Spiel richtig auf und traf sehr hochprozentig und verbuchte 18 Punkte (4 Dreier) auf seinem Konto. Malik Pfaffmann (15) zeigte sein Können durch starke Defensive und 6 Punkte. Auch Adrian Auchter punktete zweistellig, er konnte seine Leistung zum Vorjahr enorm steigern und ist der MIP (Most Improved Player) dieser Saison. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive ist er zu einem Schlüsselspieler geworden.
Dykes 18, Auchter 14, Lahr 9, Schuba, Galijasevic, Sakiri je 8, Ceesay 7, Pfaffmann 6, Öztürk 2

Das spannendste und beste Spiel des Tages lautete Lautern gegen Mainz.
Beide Mannschaften verteidigten sehr stark und ließen nur wenig Punkte zu. Kein Team konnte sich wirklich absetzen und die Partie blieb über die gesamte Spielzeit ausgeglichen. Anfang des 4. Viertels hatten die roten Teufel einen kleinen Lauf (6:0) und setzten sich kurzzeitig mit 7 Punkten ab, doch Mainz konnte in den letzten Minuten auf einen Punkt verkürzen. Am Ende hieß es 55:52 für den 1.FCK
Ein weiterer Youngster, Senat Sakiri (15) überzeugte in dem Spiel durch gute Defensive, starkes Rebounding und 8 Punkte.
Einmal mehr stach Pepe Lahr heraus, der seine Hände gefühlt überall auf dem Feld hatte, er klaute 10 Bälle und machte ein Double Double mit 25 Punkten komplett. Der “nur” 1,78m große Spieler ist ohne Zweifel unser MVP des Turniers und ohne Frage ein weiteres Ausnahmetalent, neben Keenan Garner, Mikey De Sousa und Nils Klein aus der Coursey Talentschmiede.

Lahr 25, Sakiri 8, Ceesay 7, Öztürk 6, Auchter 4, Papachristou und Dykes je 2, Galijasevic 1

Kein Glück bei den U18 Mädels

Leider sind unsere U18 Mädels bei der Rheinhessen-Pfalz Meisterschaft nur Dritter geworden und scheiden damit aus den weiterführenden Meisterschaften aus. Das junge Team (15,6 Jahre im Schnitt) um Mario Coursey muß sich aber nicht verstecken, sie konnten viel lernen und haben eine tolle Entwicklung hingelegt.