Die offizielle Homepage der 1. FCK Basketball Abteilung

Auf dem Weg zu alter Stärke

Mit einer starken zweiten Halbzeit gewinnen die Basketballer des 1. FC Kaiserslautern am Samstagabend ihr Ligaspiel in Giessen. Gergely Hosszu (25), Waldemar Nap (22) und John Barber (18 Pkt./12 Rebounds) machten beim 72:84 (24:21, 21:21, 14:21, 13:21) Auswärtssieg den Unterschied.

“Unser Teamplay im Angriff und der Verteidigung hat heute eindeutig besser funktioniert. Wir konnten den Gegner mit unsere Pressverteidigung unter Druck setzen und haben den Ball in unserem Angriffsspiel viel bewegt. Das hat unserem Scoring gut getan“, nennt Gergely Hosszu den Schlüssel zum Sieg gegen die Mannschaft aus Giessen. Der bewegliche Guard zeigte sich beim Auswärtssieg der Roten Teufel als sehr treffsicher und avancierte mit 25 Zählern zum Topscorer der Begegnung.
Dabei standen die Vorzeichen zunächst nicht gut. Einige Verletzungen und Krankheiten behinderten die vorangegangene Trainingswoche und ließen die FCK Basketballer nur mit acht Spielern in die Partie gehen. Umso eindrucksvoller die Energieleistung in der zweiten Halbzeit. Mit 27:42 beendeten die Lautrer das Spiel souverän.
Für die Roten Teufel wird es bereits am Donnerstag in Karlsruhe wieder ernst, bevor es in der darauffolgenden Woche (09.12.) zu Hause im Rheinland Pfalz Derby gegen Mainz geht.
“Hier in Giessen zu siegen ist nicht einfach. Das gibt uns ein gutes Gefühl für die nächsten Spiele“, zeigt sich FCK-Trainer Theo Tarver zufrieden über die Leistung seiner Mannschaft.

So spielten Sie: Hosszu (25), Nap (22), Barber (18), Erb (7), Negron (7), Weihmann (3), Ellis (2), Herzog.

Menü schließen